Donnerstag, 14. November 2019

VON BÄREN UND TANNEN AUS LEDER | und was sie können…

Noch ein paar Lederreste übrig? Ihr erinnert euch an meine Lederschale (hier)?  Das waren natürlich fertig zugeschnitte Stücke. Aber ich habe ich noch von meinen Buchbasteleien ein paar kleinere Lederreste. Ich finde es schade so etwas zu entsorgen. Irgendeine Idee findet sich immer. Auch für das kleinste Fitzelchen.

Also habe ich mal wieder ein bisschen gestöbert. Gefunden habe ich Unmengen von zauberhaften Kabelhaltern. Für euch habe ich hier 2 Varianten. Tannenbäumchen und Bärchen ;) Die Vorlagen habe ich neu erstellt und ihr könnt sie euch gerne hier herunterladen.

Was benötigt ihr für einen Kabelhalter?

• Lederreste
• Schablone, Stift und Schere
• Lochzange
• Nietenzange und Nieten

Die Ausgedruckte Vorlage klebt man sich am besten auf einen Karton und schneidet sie anschließend aus. Diese kann man dann immer wieder verwenden. Einfach auf die Lederreste legen, drumherumzeichnen, die Stellen für die Nieten markieren und ausschneiden.

Für die Tannenbäumchen benötig ihr 2 Druckknopfnieten oben und unten. Das reicht, um das Bäumchen zu schließen und die Kabel sicher festzuhalten.

Für die Bärchen habe ich auch die Augen gestanzt und dort kleine farbige Lochnieten angeheftet. Wer keine hat, kann die Augen auch aufmalen. Auch hier dann oben und unten eine Niete mit Druckknopffunktion. Fertig sind die Kabelhalterbärchen. Sind die nicht niedlich? (Da gibt es natürlich noch weitere Tiere, die man herstellen kann... euch fällt bestimmt noch was ein;)


Keinen Kabelsalat mehr in der Tasche. Ein hübsches kleines Geschenk, schnell fertig. Ist das nicht vielleicht eine Idee für den Adventskalender? Was meint ihr?

 



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

+++ Ich freue mich über jeden Kommentar.+++
Mit dem Absenden deines Kommentars bestätigst du, dass du meine Datenschutzerklärung gelesen hast und akzeptierst +++