Donnerstag, 22. August 2019

ORIGAMI AUS MILCHTÜTEN | ein BentoBag Utensilo

Wir brauchen jeden zweiten Tag eine Tüte Milch. Wir gehören nämlich zur Milchkaffeefraktion. Für die Umwelt wäre es sicher besser Espresso zu trinken... ist aber so gar nicht unser Fall. Daher haben wir auch irgendwann unsere Gaggia wieder verkauft und sind auf die gute alte Espressokanne für den Herd umgestiegen. Milch im Extratopf aufschäumen? Kein Problem. Wir haben einen Gasherd. (Geht im Camper ja auch ganz prima.)
Und die ganzen Milchtüten? Kann man auf  jeden Fall noch für so einiges weiterverwenden. Zum Beispiel für eine coole Bento Bag.

Bento Bag aus Milchtüten

Warum die Bento Bag so heißt? Habe ich nicht wirklich rausgefunden. Es gibt ja diese Lunchboxen für unterwegs, die Bentoboxen. Ich sehe da nicht so den Zusammenhang. Und Origamitasche ist ja eigentlich auch nicht richtig. Aber egal.... so ein bisschen Origami ist es ja doch irgendwie!

Was braucht man für so eine Bento Bag?
• 2 Milchtüten (oder Safttüten)
• Schere
• Nähmaschine
• evtl. Stempel und Farbe

Die Milchtüten müsst ihr natürlich erst mal vorbereiten. Also ins Wasser damit, knautschen und kneten und dann die Papierschicht abziehen. Danach erst mal gut trocknen lassen. Ich habe meine Tüten erst mal alle komplett ganz gelassen. Für die Tasche habe ich dann 2 Tüten auseinander geschnitten und mit der Nähmaschine zusammengenäht. Hier muss man aufpassen, dass die Stiche nicht zu klein sind, sonst perforiert man das Papier und es reisst an der Stelle wieder auseinander. (Ich spreche aus Erfahrung:)

Milchtüten zuschneiden und zusammennähen.

Dann muss man das richtige Maß bestimmen. Dazu misst man die geamte Länge des Papierbogens und teilt das Ergebnis durch 3. Das ist dann die Höhe, die man zuschneiden muss.  Nun faltet man die linke untere Ecke nach oben und die rechte obere Ecke nach unten. In der Mitte entsteht ein Quadrat.

Faltanleitung für die Bento Bag.


Danach faltet man die ganze rechte Hälfte nach oben weg, so dass sie an die linke eingeschlagene Kante anstößt. Klingt kompliziert? Ist es nicht. Einfach ausprobieren. Dreht das Ganze dann im Uhrzeigersinn und ihr seht bereits, wie die Tasche aussehen wird.

Faltanleitung für die Bento Bag. 3 mal Falten.
Die Kanten, die nun aneinander stoßen, werden zusammengenäht. Das ist ein bisschen tricky. Ich habe die Tasche dafür wieder umgedreht. Das lässt sich besser nähen. Das macht man auf beiden Seiten. Wenn man noch einen Boden möchte, kann man auch gleich die Ecken abnähen und zurechtschneiden. Dann alles wieder umdrehen.

Ecken abnähen und ebenfalls abschneiden.


Fertiggenähte Bento Bag
Und? Was meint ihr? Wer erkennt hier noch die Milchtüte? Das Utensilo ist zur Aufbewahrung von Kleinigkeiten geeignet oder auch als Geschenkverpackung und funktioniert übrigens auch andersherum, wenn man die silberne Folie lieber außen haben möchte ;)

Bento Bag fertig für den Einsatz.


Wer will, kann natürlich die Papierseite noch anmalen oder bestempeln. Dafür am besten Acrylfarbe verwenden. Stempelfarbe ist für das grobe Papier zu blass. So und jetzt brauche ich erst mal einen Kaffee. Mit Milch :)

Die Milchtüten lassen sich natürlich auch bedrucken.





1 Kommentar:

+++ Ich freue mich über jeden Kommentar.+++
Mit dem Absenden deines Kommentars bestätigst du, dass du meine Datenschutzerklärung gelesen hast und akzeptierst +++