Freitag, 25. Januar 2019

LEISE RIESELT DER SCHNEE | Schneekristalle – die perfekte Form für eine Schale...

Und er bleibt sogar liegen. Der Schnee. Kommt hier ja nicht so oft vor. Ich kann mich gar nicht an einen schön verschneiten Garten erinnern. Muss schon eine Weile her sein. Ich fürchte dennoch, dass es auch dieses Mal nicht lange hält...  Da muss ich wohl etwas nachhelfen.

Weiße Schneekristall Schale aus Modelliermasse
Ich habe hier in den letzten Wochen ein wenig mit Modelliermassen herumexperimentiert. (Außer Fimo war eigentlich alles dabei.) Sogar selbstgemachtes Kaltporzellan. Diese Schalen sind allerdings aus einer fertigen Modelliermasse. Und der Hammer ist, die gibt es auch im Betonlook, lässt sich einfach fantastisch verarbeiten und ist auch noch super günstig. (Bei Interesse einfach fragen :). Was braucht ihr für so eine Schneeflockenschale? Gar nicht viel.

Hier die Zutaten:

Modelliermasse (weiß oder farbig)
Küchenrolle (evtl. Backpapier)
Große Ausstechform
Runde Schale
Cutter oder Messer oder Pikser
Schmirgelpapier
evtl. Acrylfarbe

Ist ein bisschen wie Kuchen backen. Die Masse erst gut durchkneten und ausrollen. Wenn die Schale groß wird, ist es am besten man nutzt Backpapier als Unterlage. Anschließend ausstechen.

Anleitung Schale, Masse ausrollen und ausstechen.



Dann den Rest Modelliermasse ablösen. Ist ein bisschen fummelig die kleinen Teile da heraus zupuddeln. Aber es geht. Nur Geduld! Mit einem Pikser, einem Cutter oder einem spitzen Messer.

Ausgestochener Schneekristallstern


Dann kommt die ausgestochene Masse in eine Form zum Trocknen. Man kann sie in die Schale legen oder außen auf die Schale. Dann sollte die Form aber wirklich auch von Außen sehr rund sein. Jetzt erst mal gut trockenen lassen. Am besten 2-3 Tage.

Ausgestochener Schneekristallstern in einer Schale


Natürlich habe ich die Schale auch in Weiß gemacht :) Nach dem Trocknen kann man erst mal mit einem Cutter die überstehenden Reste ein wenig herausschneiden. Das geht ganz prima. Dann mit Schmirgelpapier die Kanten glätten. Wer mag kann die Schalen dann zusätzlich noch mit Acrylfarbe streichen oder lackieren.

Weiße Schale bearbeitet mit Cutter und Schmirgelpapier


Also ich bin total begeistert von der Form. Die Ausstechform habe ich natürlich im Internet bestellt. So eine Größe bekommt man normalerweise nicht mal zu Weihnachten im Handel. (bei uns zumindest nicht). Sie hat einen Durchmesser von 20 cm und ist daher für eine Schale bestens geeignet. Zum Beispiel auch als Kerzenhalter für große Teelichter.

Weiße und graue Schneekristallstern Schale als Kerzenhalter



Wenn sie richtig fett lackiert sind kann man sie auch mal rausstellen. Als Schnee-Ersatz sozusagen. Und während ich hier schreibe wird da draußen der Schnee immer weniger und weniger und....

Schneekristallschale als Kerzenhalter




Kommentare:

+++ Ich freue mich über jeden Kommentar.+++
Mit dem Absenden deines Kommentars bestätigst du, dass du meine Datenschutzerklärung gelesen hast und akzeptierst +++