Mittwoch, 5. Dezember 2018

FÜNF FRAGEN | am Fünften. Von Tortenhebern und Rechenkünsten...

Das spießigste, was ich besitze?
Ich glaube, das ist ein Tortenheber. (Ein Geschenk der Schwiegermutter). Das Teil an sich ist nicht so altmodisch, soll heißen es sieht noch recht modern aus. Und ich verstehe ja auch durchaus den Sinn hinter so einem Teil. Wenn man denn Torten isst? Ich gehöre ja eher zu der Streuselkuchenfraktion. Mit viel krümmeligem Streusel, so dass man einen riesen Pott Milchkaffee braucht, um den Kuchen auch richtig runter zu spülen.

Käsekuchen finde ich übrigens auch noch spießig und ich habe den früher auch nie gegessen. Nicht mal probiert. Jetzt schätze ich ein gutes Stück. Aber bitte nicht in der klassischen Form. Und natürlich nie und nimmer mit Rosinen!!!! Lieber als kleines, selbstgebackenes Muffin-Käseküchlein... ;)

Worin ich so richtig schlecht bin?
Rechnen. Ja, ich gebe es zu. Da habe ich früher schon meinen großen Bruder mit in den Wahnsinn getrieben. Sorry, ich versteh's einfach nicht. Diese doofen Formeln. Ich musste die immer auswendig lernen. Was nicht immer funktioniert hat. Und heute auch noch. Kopfrechnen? Ähhh, nee! Mal schnell was überschlagen beim Einkaufen? Nee! Geht einfach nicht. Ich bin bestimmt nicht doof, aber ich verlaufe mich ja auch im Kaufhaus und finde den Ausgang nicht mehr. Ich weiß auch nicht  in was ich schlechter bin: rechnen oder orientieren?
Aber dafür habe ich einen Mann, der kann das alles super. Der rechnet alles im Kopf aus und findet alles nach dem Stand der Sonne wieder. Auch wenn sie gar nicht scheint :)

Das Blatt auf dem Bild unten ist übrigens aus einer Zaubervorstellung, in der ich mir eine Zahl merken sollte. Und siehe da, der Magier hatte nachher Zahlen auf seinem Zettel, die immer, egal wie er sie zusammengerechnent hat, meine Zahl 81 ergab.
Ich kann zwar nicht rechnen, aber ich bin neugierig. Wie hat er das gemacht? Zu Hause habe ich  recherchiert und nach knapp 5 Minuten hatte ich die Lösung. Alles nur ein Trick. Wer hätte das gedacht?

Ja, ich fülle gerne Tests aus.
Aber ich mogel immer. Ich kann nix dafür. Wenn die Dinger immer so blöde aufgebaut sind, dass man genau erkennt, was an ankreuzen muss, um ein gutes, bzw. das gewünschte Ergebnis zu erreichen. Oder? Dabei sind diese Test so aussagekräftig wie ein Horoskop... Wir machen die ja nur, weil wie neugierig sind und etwas über uns erfahren wollen. Und die Ergebnisse sind ja auch nie wirklich negativ. Genau wie bei einem Horoskop :))
Aber hinterher venichte ich die Seiten trotzdem immer ganz schnell, damit das bloß keiner liest. Könnte ja irgendwas von mir preis geben, was keiner wissen soll. Was ich vielleicht nicht mal selber weiß....

Welcher Figurtyp ich bin? Der Apfeltyp oder der Birnentyp? Keine Ahnung! Leider habe ich keine Birnen im Haus, um einen Vergleichstest zu wagen :))




Welche Worte ich irgendwann mal von jemandem hören möchte?
"Ja, ich gebe zu, dass mit dem Hund hätte nicht sein müssen."

Was für mich an Weihnachten wichtig ist?
Ganz ehrlich? Nix! Weil mir Weihnachten ansich nicht wirklich wichtig ist. Ich bin nicht religiös (wohl eher das genaue Gegenteil), von daher gibt es da keinen Bezug. Wir haben keine Kinder, deshalb muss man da auch nichts machen. Die Verwandtschaft wohnt weit weg, man sieht sich eh kaum, da brauche ich das auch nicht zu Weihnachten. Ich fand es eigentlich gut, dass wir bisher in dieser Zeit immer ganz weit weg in der Welt unterwegs waren. Was wir jetzt leider nicht mehr können. (siehe Frage vorher). Wenn ich also die Wahl hätte, ich würde rechtzeitig die Koffer packen und mich auf die Socken machen. Südafrika, Australien, Thailand.... where ever!


Und ihr so?  Was fällt euch zu den 5 Fragen von Luzia Pimpinella ein? Schon gelesen, was das spießigste ist, was Nic besitzt?



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

+++ Ich freue mich über jeden Kommentar.+++
Mit dem Absenden deines Kommentars bestätigst du, dass du meine Datenschutzerklärung gelesen hast und akzeptierst +++