Montag, 5. November 2018

FALTSCHACHTELN | geometrische Faltschachtel mit Faltanleitung

Schachteln braucht man immer. Also ich jedenfalls :) Man kann natürlich alte Schachteln sammeln und bekleben oder anmalen, oder man faltet sie sich einfach selbst.
Wofür man die braucht? Na, für alles? Kleinkram, Naschzeugs, Geschenke... oder man verwendet sie für einen selbstgemachten Adventskalender...

Geometrische Faltschachteln dekoriert auf einem Hokzbrett
Hier habe ich heute eine Papierschachtel für euch, die aus drei Quadraten gefaltet und einfach nur zusammengesteckt wird. Funktioniert in ganz klein. Geht aber auch in größer.

Gefaltete Kraftpapierbögen und kleine Ministempel

Ihr braucht dafür:

• 3 Bögen quadratisches Kraftpapier (Oder Papier eurer Wahl)
• Stempel, z.B. mit Weihachts- oder Wintermotiven
• Weiße Acrylfarbe
Ich habe euch hier eine Anleitung gezeichnet, damit ihr wisst, wie ihr die 3 Bögen falten müsst.


Anleitung für geometrische Faltschachtel

Man kann die Bögen vor dem Falten bestempeln oder hinterher. Ich habe weiße Acrylfarbe genommen. Meine Stempelkissen neigen immer dazu genau dann ausgetrocknet zu sein, wenn ich sie brauche... vor allem die Weißen ;)

3 gefaltete Teile für eine geometriche Faltschachtel
Die drei gefalteten Teile werden dann, wie in Abbildung 6 ineinander geschoben und die spitzen, offenen Enden ebenfalls ineinander gesteckt.

4 Faltschachteln aus Kraftpapier, weiß bestempelt


Wer mag, kann den Boden an der Unterseite mit einem kleinen Stück Tape fixieren. Muss man aber nicht. Die kleine Form ist auch so recht stabil.

Wenn man genügend zusammenhat, kann man daraus auch gut einen Adventskalender basteln. Wer weiß... vielleicht mache ich noch ein paar....

Geometrische Faltschachtel mit eingepackter Taperolle in Folie


Geometrische Faltschachtel gefüllt mit Klammern
Übrigens sehen die Schachteln auch cool aus, wenn man Seiten aus Hochglanz Magazinen verwendet. Oder alte Papierreste, etwas aufgehübscht, und schon hat man eine prima Schachtel für allerlei Gedöns, probiert es mal aus.

Große geometrische Faltschachtel aus grauem Kraftpapier, gefüllt mit Taperollen



Kommentare:

  1. Hallo liebe Yna,
    die sind aber hübsch geworden! Woher wusstest Du nur, dass ich grade noch nach einer kreativen Idee zur Verpackung meines Adventskalenders gesucht habe?!? Lieben Dank an Dich, einen wundervollen Abend und ganz liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
  2. Hallo liebe Yna,
    das sieht wirklich sehr schön aus !!!!
    tolle Arbeit, danke für die Anleitung
    Liebe Grüße
    Karina

    AntwortenLöschen
  3. Ich bin ja eher so Typ "Alte Schachteln sammeln" : )
    Aber deine Verpackung sieht so toll aus, das ich gleich in meiner Schublade nach schönem Papier suchen muss. Man kann ja gar nicht früh genug mit dem Geschenke verpacken anfangen!

    Es grüßt die Billa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, genau. Man kann nicht früh genug anfangen. Immer schön "slow" sag ich.
      Aber alte Schachteln sammeln und was "Neues" draus machen ist auch eine gute Idee :)

      Löschen
  4. Auf jeden Fall ein toller Hingucker, egal ob als Kalender oder auf dem Schreibtisch. Wird auf jeden Fall nachgemacht.
    Herzlichst Ulla

    AntwortenLöschen

+++ Ich freue mich über jeden Kommentar.+++
Mit dem Absenden deines Kommentars bestätigst du, dass du meine Datenschutzerklärung gelesen hast und akzeptierst +++