Donnerstag, 4. Oktober 2018

ALTES HOLZ FÜR NEUES WOHNEN | Blumenkasten DIY

Werbung | Buchrezension
Wohooo, da habe ich mich aber sehr gefreut, als mir dieses Buch ins Haus flatterte. Das ist ja wohl genau mein Ding, oder? Altes Holz? Hab ich. Lust? Hab ich auch. Ideen? Gibts viele und das Werkzeug wartet...


Zum Glück wohne ich "im Grünen" und kann alles mit nach Hause schleppen, was mir in die Finger fällt. Latten, Kisten, Bretter, Äste... (es gibt halt auch noch was anderes außer Stäbchenparkett :)

Für mein Blumenkasten-Projekt habe ich aber Leisten aus unserer alten Terassenbank genommen, die schon eine Weile auseinandergebaut im Garten vor sich hinmodern. Die wollten wir irgendwann in den Feuertopf werfen ..... Moooooment!

Die kann man doch noch prima gebrauchen. Vorher müssen sie aber noch ein bisschen hergerichtet werden, dass heißt schmirgeln und zurechtsägen.

Nach dem Sägen müssen die einzelnen Leisten mit Holzleim zusammengeklebt werden. Damit meine Teile (auch beim Stäbchenparkett) immer exakt im rechten Winkel zusammen gefügt werden können, habe ich mir mittlerweile ein Brett präpariert. Mit hohen Kanten an zwei Seiten. So kann ich die zu klebenden Holzleisten in die Ecke schieben, damit sie einen rechten Winkel haben. Wenn die Leisten richtig angetrocknet, bzw. fest sind, kann man den Kasten komplett zusammenbauen.

Wer eine Halterung an den Seiten anbringen möchte, sollte vorher noch die passenden Löcher in die kurzen Seiten bohren.

Da die Leisten alt und verzogen sind, passt der ganze Kasten natürlich nicht exakt zusammen, was aber eigentlich auch nicht stört. Nur, lässt es sich dann auch nicht so gut kleben. Daher habe ich die Seitenteile zusätzlich geschraubt. Jetzt kann nichts mehr passieren.

Danach kann man auch schon die Schnur durch die Löcher ziehen und verknoten. So lässt sich der Kasten mit Blumen (oder sonstigem Gedöns) besser transportieren.

So sieht die DEKO KISTE übrigens im Buch ALTES HOLZ FÜR NEUES WOHNEN von Hester Van Overbeck aus. In ihrem Buch zeigt die Niederländerin 35 Projekte mit altem Holz. Zum Thema Dekorieren, Möbel oder Stauraum und alles mit ausführlichen Anleitungen. Materialien und Werkzeuge werden vorgestellt, verschiedene Techniken der Verarbeitung und es gibt viele Tipps zum Thema.

Egal, ob für Blumen, Kerzen, Küchen- oder Schreibtischzeugs, wir alle wissen, dass man Kisten und Boxen ständig braucht. Und wie schön, wenn man sie auch noch selbst machen kann.


Auf ihrer Website: www.hestershandmadehome.com findet ihr noch mehr Informationen zur Autorin/Bloggerin und vor allem auch spannende Projekte zum Nachbauen.

Das Buch ist im LV. Buch Verlag erschienen und wurde mir freundlicherweise für meine eigenen Projekte zur Verfügung gestellt. Ihr könnt es zum Beispiel hier bestellen.

Ich habe mir auch schon gleich das nächste Objekt aus dem Buch rausgesucht - ich brauche nämlich dringend einen Pflanzenständer für die Terrasse :)







Kommentare:

  1. Das Buch klingt vielversprechend!

    Lg. Irene
    www.moliba.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  2. Schön gewerkt, liebe Yna! Das Buch scheint toll zu sein, wenn die Blumenkiste schon so tollgeworden ist! Liebe Grüße. Cora

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, da sind noch viele feine Sachen drin. Ich halte schon Ausschau nach noch mehr Holz... ;)

      Löschen

+++ Ich freue mich über jeden Kommentar.+++
Mit dem Absenden deines Kommentars bestätigst du, dass du meine Datenschutzerklärung gelesen hast und akzeptierst +++