Donnerstag, 8. März 2018

AYVAR SUPPE | wenn Yna kocht....

Ja, ja man findet mich nicht oft in der Küche, das wissen wir ja alle. Aber wenn ich was entdecke, von dem ich denke, dass selbst ich das hinbekomme, probiere ich auch mal was aus :)



Wie zum Beispiel diese super leckere Ayvarsuppe mit Hackfleisch. Die Ayvar-Paste habe ich beim Türken um die Ecke geholt. Bei meinen Recherchen im Internet habe ich entdeckt, dass es die auch bei REWE gibt. Es ist eine Paprikapaste, die es scharf und nicht so scharf gibt. Ich habe die "nicht" so scharfe genommen. Scharf machen kann man hinterher immer noch...

Hier die Zutaten:

500 g Hackfleisch (gemischt)
1 Zwiebel
Olivenöl zum Anbraten
1 Liter Brühe (mindestens)
Chilisoße zum nachwürzen
250 g Ayvar
200 g Kräuter Schmelzkäse
50 g Crème Fraîche
Frische Petersilie, etwas Sesam
Fladenbrot

Und so geht's:

Die Zwiebel würfeln. Das Hackfleisch in einer Pfanne anbraten, dann die Zwiebel dazu und weiterbraten. Das Ganze mit der Brühe ablöschen. Dann alles in einen mittleren Kochtopf umfüllen.
Chilisoße, Ayvar, Schmelzkäse und Creme Fraîche hinzugeben und umrühren. 20 Minuten köcheln lassen. Zum Schluss noch frische Petersilie hinein. Dazu aufgebackenes Fladenbrot, noch ein wenig Sesam - fertig!



Die Suppe geht unheimlich schnell und ist super einfach. Also ich bin begeistert. Ich hätte mich reinsetzen können :) Hm!

Kommentare:

  1. Klingt wirklich gut, liebe Yna! Ich sollte jetzt auch mal in die Küche gehen, der Hunger ruft ;) !
    Lieb eGrüße und einen schönen Abend für dich.
    Cora

    AntwortenLöschen
  2. Oh das hört sich gut an..Ayvar verwende ich sehr gerne in meiner Küche.
    Da ich mich bemühe nach Saison zu kochen ist es für mich eine gute Alternative.
    L.G.Edith

    AntwortenLöschen

+++ Ich freue mich über jeden Kommentar.+++
Mit dem Absenden deines Kommentars bestätigst du, dass du meine Datenschutzerklärung gelesen hast und akzeptierst +++