Donnerstag, 22. März 2018

ALMA | die Geschichte von Alma....

Ja, es ist etwas seltsam, ich gebe es ja zu. Mit Puppen spielen...? Aus dem Alter sollte ich raus sein. Aber die Geschichte von Alma ist so, na ja.... wie ich sie fand..... am Strand....


Es war auf einem Campingplatz kurz vor Agadir in Marokko. Am Strand. Ich habe Stöckchen gesucht, für den Hund. Zum werfen. (der bringt die nie zurück und man braucht ständig Neue...) Und da lag sie. Und ich dachte, oh no, bitte Indy (das ist der Hund), mach jetzt nichts. Indy lief einem Stock hinterher und ich begutachtete das Strandgut. Eine Puppe. Das arme Ding.




Später habe ich mich dann fürchterlich geärgert, dass ich sie nicht mitgenommen habe. Als Herr H. dann mit Indy spazieren war, habe ich kurzerhand einen Zettel an den Camper geklebt und bin noch mal zum Strand runter....



O.K. etwas melodramatisch vielleicht... Egal, ich wusste noch so in etwa wo sie lag und habe sie mitgenommen. Es hat eine Weile gedauert, um sie halbwegs auf Vordermann zu bringen. (die Haare waren eine Katastrophe) Aber schon da, mit gekämmtem Haar und einem Kleid aus marokkanischen Einkaufstüten, dachte ich - was für eine Schönheit...


Welchen Namen sollte sie bekommen? Strandgut klingt nicht sehr hübsch und auf arabisch auch nicht - Almatrahut - (المطروحات) o.k. dann eben "Alma". Das ist doch ein echter Name, oder? Später kamen wir übrigens durch einen Ort, der Alma hieß und ich habe noch mal recherchiert, was der Name bedeutet. Er hat ziemlich viele Bedeutungen, in ziemlich vielen Sprachen, aber im arabischen bedeutet er: auf dem Wasser. Passt!

Nun ist Alma hier in Deutschland. Das Kleid aus Einkaufstüten war zwar in den Farben Marokkos, aber für hier nicht ganz passend. Also habe ich neue Kleider genäht. Herr H. meinte sie sei jetzt eingedeutscht ... ich sage, sie hat sich gut integriert. Sie mag Jeans, (wie ich) und Blau ist ihre Lieblingsfarbe. Blau wie das Meer, wo sie herkommt.



Ich habe als Kind unheimlich gerne mit meiner "Barbie" gespielt, bzw. ihr neue Kleider genäht oder kleine Pullover gestrickt. Eine wirklich "Echte" Barbie hatte ich nie. Und ganz ehrlich, so eine hübsche Puppe, wie Alma auch nicht. Wow, was wäre ich glücklich gewesen. Jetzt denke ich nur immer daran, dass da da irgendwo ein kleines Mädchen ist, dass seine Puppe verloren hat. Ich werde gut auf sie aufpassen. Versprochen!






Kommentare:

  1. Was für eine schöne Geschichte ❤. Alma ist ein wunderschöner Name und passt wirklich zu ihr. Ich musste schmunzeln über den Spruch von Herrn H. das sie schon eingedeutscht ist :)
    Kleider machen Leute, das ist bei Barbies auch nicht anders.
    Liebe Grüße Papatya

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Ina,
    Du bist toll - das ist sooo rührend und Alma ist eine richtig hübsche Puppe!! Und die Jeans sogar mit Ziernaht - wie im richtigen Leben :-)
    Liebe Grüße, Kristina

    AntwortenLöschen

+++ Ich freue mich über jeden Kommentar.+++
Mit dem Absenden deines Kommentars bestätigst du, dass du meine Datenschutzerklärung gelesen hast und akzeptierst +++