Donnerstag, 23. November 2017

BUCHVORSTELLUNG UND VERLOSUNG | Recht für Fotografen...

Wissen, was Recht ist...

Das Buch von Wolfgang Rau wurde mir freundlicherweise vom Rheinwerk-Verlag für eine Rezension und zur Verlosung zur Verfügung gestellt.

Buchrezension, Recht für Fotografen, Wissen, was Recht ist


Ich sage mal, wie's ist. Wer das Buch durchgeackert hat, möchte am liebsten keine Fotos mehr machen, geschweige denn sie über Socialmedia Kanäle teilen....

Mal ehrlich, es gibt immer wieder Situationen, in denen wir unsicher sind. Darf ich das überhaupt fotografieren? Für was brauche ich eine Genehmigung? Wie sichere ich mich ab? Wie schütze ich meine eigenen Fotos? Alles Fragen die ihr in dem Wälzer nachlesen könnt. Klingt kompliziert und trocken? Ist es aber nicht. Im Gegenteil, es ist super spannend und wird immer an anschaulichen Beispielen erklärt.

Selbstverständlich habe ich das Buch noch nicht von vorne bis hinten durchgelesen, sonst müsstet ihr bis nächstes Jahr Weihnachten warten. Aber ein paar interessante Dinge habe ich mir für euch angeschaut.

Leuchtturm, Am Ende der Welt, Fin del Mundo,


Mein gutes Recht... :)

§11 UrhG: "Das Urheberrecht schützt den Urheber in seinen geistigen und persönlichen Beziehungen zum Werk und in der Nutzung des Werkes. Es dient zugleich der Sicherung einer angemessenen Vergütung für die Nutzung des Werkes."

In dem Moment, wo ihr auf den Auslöser drückt und ein Foto macht, seid ihr der Urheber des jeweiligen Fotos. Das Urheberrecht entsteht nach der Schaffung des Werkes, ohne dass man noch selber etwas tun muss. Das Konzept oder die Idee zu dem Foto ist allerdings nicht geschützt.

Übrigens, wer im RAW Format fotografiert, kann im Zweifel seine Urheberschaft leichter nachweisen, als wenn er nur JPG oder TIFF Dateien besitzt. Die RAW Datei entspricht dann in etwa dem analogen Negativ!

Nein, ich will das nicht...

In den nächsten Kapiteln des Buches geht es darum, was darf ich eigentlich fotografieren? Vom Hausrecht, dem Persönlichkeitsrecht und dem Recht am eigenen Bild. Seite 87 - 265 !!! BÄHM!
Einfach wäre ja einfach :)

Wer denkt, sind doch keine Menschen drauf - dann ist doch alles o.k., oder?
Für Landschaften, Pflanzen, Bäume und Tiere trifft das zumindest insoweit zu, wenn alles frei zugänglich ist und man nicht fremdes Hausrecht verletzt.

Rose, verblüht, gelb, Makro


Aber was, wenn die Nachbarin euch untersagen will, dass ihr übern Zaun hinweg ihre preisgekrönten Rosen fotografiert? Kein Problem - dürft ihr, solange ihr nicht übern Zaun klettert und somit das Hausrecht verletzt. Aber vorher fragen schadet auch nix, sonst war's das mit der guten Nachbarschaft.

Und habt ihr gewusst, dass es eine Liste aller Zoos und Tierparks in Deutschland gibt, der man entnehmen kann, ob man dort überhaupt fotografieren darf? Und ob die Fotos kommerziell veröffentlicht werden dürfen???

Tja, und beim Fotografieren von Menschen sieht das alles ja noch mal ganz anders aus. Denn schon das "Belauern" mit der Kamera, also wenn man noch gar nicht auf den Auslöser gedrückt hat, reicht schon für eine Persönlichkeitsverletzung aus. Upps!
Es ist ganz egal, ob man ein Foto zu Privatzwecken oder zur späteren Veröffentlichung macht, grundsätzlich sollte man Personenfotos nur machen, wenn die fotografierte Person damit einverstanden ist. Digitales Nachbearbeiten von Personen, ist auch nicht so ohne weiteres ohne vorherige Genehmigung möglich. Ein paar Pickel weg machen ist o.k. aber die Nase gerade stellen oder die Ohren anlegen? Vorsicht!!!

Ihr glaubt ja gar nicht, auf was man alles achten muss. Wahrscheinlich müsste ich die Hälfte meiner Urlaubsfotos in die Tonne kloppen ;( - aber das Thema ist trotzdem super spannend.

Hawaii, Vulkan, Schnappschuss

Facebook, Instagram und Co.

Und dann gibt es natürlich noch ein Kapitel über Foto- und Bildrechte im Internet. Bei Facebook bin ich glücklicherweise nicht mehr, aber bei Instagram und Pinterest.
Wer denkt schon bei seinen geposteten Fotos daran, dass Instagram mit den Inhalten machen darf, was es will, sogar Geld verdienen?
Und bei Pinterest muss man sich bei seinen gepinnten Bildern vorher gut überlegen, was man als Rechteverlust zulassen möchte.

Comic, Sprechblasen, Socialmedialogos


Kurz gesagt: Wenn du an solch ein Netzwerk nutzt, hast du ohne Wenn und Aber auch die Bedingungen zu akzeptieren. (Dass heißt bei Facebook: z.B. du gewährt denen eine nicht-exklusive, übertragbare, unterlizenzierbare, gebührenfreie, weltweite Lizenz für die Nutzung jedweder IP Inhalte... quasi ein vollständiger Kontrollverlust, was mit deinem Zeug geschieht...!!!

Zum Thema Multicopter sage ich jetzt mal nur soviel... sollte ich so ein Ding in meinem Garten entdecken, ich werde es jagen und stellen!

So ihr Lieben! Das ist ein dickes, fettes Buch. Und irgendwie denkt man am Ende, au weia, ich mache keine Fotos mehr. Aber der Autor des Buches, Wolfgang Rau, fotografiert selber und möchte keine Spassbremse sein.... hm! Aber es gibt in der Tat so viele Fallstricke, dass es nichts schaden kann, sich mit dem Thema etwas näher zu beschäftigen.

Witzig fand ich übrigens die Aussage seiner persönlichen Erfahrung, dass die Toleranz beim knipsen um so größer ist, je weniger professionell die Fotoausrüstung ist, bzw. wirkt :)) Also hebt die kleine Knipse auf. Und ein Handy geht ja auch...

Buch, Lesezeichen, Recht für Fotografen


Fazit

Meine Erkenntnis, nachdem ich das Buch überflogen habe? Eigenverantwortlich handeln! Erkundigt euch, ob ihr dies oder das fotografieren dürft. Latscht nicht auf fremde Grundstücke und bei Personen immer nachfragen. Und vor allem überlegt euch immer gut, was ihr ins Netz stellt.
Ich kann das Buch nur empfehlen. Man muss auch nicht alles konsequent von vorne bis hinten durchackern.

Es ist beim Rheinwerk-Verlag erschienen, ist 477 Seiten (!) stark und kostet 39,90 Euro. Gibt's auch als E-Book (ist nicht so schwer :)  Auf der Website kann man sich auch eine gerne Leseprobe herunterladen.

Und hier habe ich noch ein anderes Buch vom Verlag vorgestellt, das euch interessieren könnte:
Fotografieren für Blogger. Denn unsere Fotos sollen ja nicht gut sicher, sondern auch gut sein :)

Und nun? Verlosung des Buches.

Und wen das Buch nun genauso interessiert wie mich, hat hier die Möglichkeit ein Exemplar zu gewinnen. Was ihr tun müsst? Hinterlasst einfach einen Kommentar. Die Verlosung endet am 30.11.2017. Vergesst eure E-Mail nicht, damit ich mit euch in Kontakt treten kann. (diese wird von mir natürlich nicht zu anderen Zwecken missbraucht, logo!) Mitmachen kann jeder ab 18, ob mit oder ohne Blog, aus Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Vielen Dank noch mal an den Rheinwerk-Verlag, für die Bereitstellung der Bücher und dass ich über eure Bücher schreiben darf. Und besonders für das Extra-Exemplar für die Verlosung.



Kommentare:

  1. Klingt sehr interessant.... hoffe jetzt, ich hab mit meinen Tierparkfotos auf dem Blog nicht gegen geltendes Recht verstoßen... lach...
    Hab noch einen schönen Tag liebe Yna und sei liebst gegrüßt
    Christel

    AntwortenLöschen
  2. Sehr spannendes Thema,
    Gibt es überhaupt noch irgend etwas, worauf kein Urheberrecht ist...?
    Danke für die Verlosung.

    LG Judith JudithBrenneisenWerth(at)netcologne.de

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Yna, spannend und doch auf der anderen Seite traurig, dürften wir doch bald überhaupt nichts mehr zeigen. Zum Glück bin ich bei Aufnahmen von Personen eh schon sehr vorsichtig und zeige sehr selten bis gar nicht Fotos von Menschen, also kann ich meine Makros und Blümchen usw. immer noch posten. FB bin ich eh nicht, das ist nichts für mich.
    Ich hätte eine Lieferadresse in D und hoffe, dass ich trotzdem teilnehmen darf, wenn ich auch aus Südtirol/Italien bin
    LG Siglinde

    AntwortenLöschen
  4. Das ist ein echt spannendes Thema, das mich und meine foto-wütige Schwägerin schon länger beschäftigt! Man will ja schließlich alles richtig machen und sich vor allem keinen Ärger einhandeln! Ein faszinierendes Spannungsfeld zur künstlerischen Freiheit oder einfach nur zur Freude am Fotografieren und Herzeigen der Fotos!
    Dein Buch ist jedenfalls als Buchtipp schon gespeichert - und wird vielleicht mal bald verschenkt!
    Danke für die Vorstellung, alles Liebe,
    Alice

    AntwortenLöschen
  5. Hin und wieder geht´s auch im Podcast der "Rechtsbelehrung" um Bildrechte. Das fand ich immer interessant, aber auch verdammt verzwickt und ich vergesse davon schnell die Hälfte. Viel besser ist natürlich, alles zu dem Thema in einem Buch zu haben. Aber wie geht denn der Autor mit Änderungen der Gesetzeslage um? Das täte mich ja auch interessieren.
    Einen lieben Gruß von der Caro

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist die 3. Auflage des Buches (erschienen 2013). Da sich Gesetze ständig ändern oder Neue dazukommen, wird es sicher auch immer Aktualisierungen geben. Mit einem gedruckten Buch ist man nie ganz aktuell...

      Löschen
  6. Uuups, wo ist mein Kommentar? Also nochmal: wir haben uns neulich ja schon darüber unterhalten und ich muss sagen, ein wirklich tolles Buch, das in keinem Fotografen- und Bloggerhaushalt fehlen darf.

    Es grüßt die Billa

    AntwortenLöschen
  7. Hallo,

    so ein tolles Buch, da muss ich unbedingt mein Glück versuchen.

    Liebe Grüße Sinni
    musicstylegirl(at)web.de

    AntwortenLöschen
  8. iebe Ina,

    huiii, ich als neu Bloggerin habe da hier und da schon Artikel darüber gelesen, aber so ein komplettes Buch darüber. Ich würde mich freuen zu gewinnen.

    Liebe Grüße
    elke von elkeworks.de

    AntwortenLöschen
  9. Vielen Dank für diese super Verlosung! Das ist bestimmt ein sehr interessantes Buch. Als Hobbyfotograf habe ich da auch noch nicht so viel Einblick, daher würde ich mich sehr über dieses Buch freuen.

    LG Anne
    kavaju@gmx.de

    AntwortenLöschen
  10. huhu du liebe, tolle verlosung von dir, da versuche ich doch gerne mein glück und drücke feste die daumen.
    lg limettenfreundin@gmx.de

    AntwortenLöschen
  11. Hallo liebe Yna,
    interessantes Thema! Vieles hat man schon mal gehört, aber ich bin bisher nicht wirklich tief in die Materie eingestiegen.
    Wünsche Dir einen tollen Sonntag und sende Dir viele liebe Grüße,
    Tanja

    AntwortenLöschen
  12. jetzt hast du mich aber sehr verwirrt. menschen fotografiere ich so gut wie nie (bzw. veröffentliche sie nicht), aber tiere!! ob affe ludwig oder zebra constanze sich demnächst per internet-anwalt bei mir melden und kohle haben wollen ;-)? nein, mal im ernst. ich bin auch oft unsicher, ob ich z.b. ausstellungsfotos veröffentlichen darf, auch wenn ich eine fotogenehmigung habe und die bilder nicht kommerziell nutze. oder was mit meinen insta- oder blogfotos passiert. insofern scheint mir das buch doch sehr interessant zu sein.
    danke übrigens für deinen kommentar bei mir. ich musste so über die kartoffeln im virtuellen feuer lachen!
    liebe grüße
    mano

    AntwortenLöschen
  13. Oh ja sehr interessant und bestimmt auch hilfreich!
    Liebe Grüße
    betty5[at]gmx.at

    AntwortenLöschen
  14. Oha.....was für ein spannendes und wichtiges Thema! Der Wälzer würde mich wirklich sehr interessieren.
    Danke für die ausführliche Buchvorstellung. Und wenn ich ihn nicht gewinne, kann ich ihn ja immer noch auf meine Weihnachtsliste schreiben ;-)
    Liebe Grüße
    Smilla
    Smilla@smillaswohngefuehl.com

    AntwortenLöschen

+++ Ich freue mich über jeden Kommentar.+++
Mit dem Absenden deines Kommentars bestätigst du, dass du meine Datenschutzerklärung gelesen hast und akzeptierst +++