Dienstag, 17. Oktober 2017

HANDYHÜLLE IN LACK UND LEDER | oder beinahe...

Selbstgenähte Handyhülle aus abwaschbarem Stoff.

Auch ein Handy hat's gerne kuschelig. Oder sagen wir besser, es ist gerne geschützt. Nach unzähligen gehäkelten Handyüberziehern - jetzt noch mal wieder was Genähtes.


Den Stoff habe ich mir aus Berlin mitgebracht. Oh Mann, in dem Laden hätte ich mich dusselig kaufen können. "IDEE - Der Creativmarkt". Kennt ihr? Ich habe gerade festgestellt, dass es bei uns in der Nähe auch so einen Laden gibt. Zum Glück nicht fußläufig - dieser Shop würde mich echt ruinieren :) Kann man aber natürlich auch alles online bestellen. (hier!).


Dazu noch ein bisschen rosafarbenes Lederimitat, bisschen Filz für die Füllung und schon hat man alle Zutaten für eine kuschelige, aber auch abwaschbare Handyhülle.


Obwohl es sich nicht wirklich gut nähen lässt, sind noch ein paar KrimsKramsTaschen geplant. Die braucht man (Frau) ja ständig. Auf Reisen finde ich solche Beutelchen immer sehr sehr praktisch. Ob für Kosmetik oder Kameragedöns. Ob für Stifte oder Naschwerk. Als Erste Hilfe Beutel oder Sammeltasche für Diverses.



In meinem Buch "Lieblingsbilder" zeige ich euch übrigens, wie ihr eine KrimsKramsTasche nähen könnt und dazu noch mit eigenen Fotomotiven :)

 Ich bin dabei. Bei Ankes Creadienstag.



Kommentare:

  1. Sehr hübsch! Sieht ziemlich edel aus - jedenfalls eine tolle Verpackung fürs Phone!
    LG,
    Alice

    AntwortenLöschen

+++ Ich freue mich über jeden Kommentar.+++
Mit dem Absenden deines Kommentars bestätigst du, dass du meine Datenschutzerklärung gelesen hast und akzeptierst +++