Dienstag, 29. August 2017

STOFF-SERVIETTEN | Shibori mal in schwarz....

Selbstgefärbte und selbstgenähte Shibori Stoffservietten.

Ich hatte es ja bereits angekündigt, dass ihr da noch so einiges zu sehen bekommt. Es macht einfach zu viel Spaß :) Und man muss ja nicht immer blau machen...


Ich finde es einfach super spannend, was da so am Ende bei rauskommt. Also habe ich mal wieder gewickelt und geknotet. Und schweres Gerät aufgefahren. Schraubzwingen, Abflussrohre... na was man halt so braucht. Auch wenn nicht alles so geworden ist, wie ich es mir vorgestellt habe, ist doch immer was dabei, das mich am Ende total verzückt :)



Dabei sind es oft die einfachen Techniken, deren Ergebnis mir am Ende besonders gut gefallen. Mit dem Falten der Dreiecke stehe ich aber immer auf Kriegsfuß. Es dauert ewig, bis es am Ende aufgeht und dann auch noch halbwegs ordentlich gefaltet ist. Meine Ungeduld ist mir da keine große Hilfe :)




Am liebsten hätte ich die Servietten ja gar nicht abgenäht. Aber ich  habe befürchtet, dass sie sich bei der nächsten Wäsche völlig aufdröseln. Also habe ich meine olle Nähmaschine rausgeholt und mir eine Ziernaht ausgesucht (so viele hat sie ja nicht) und losgelegt. Diese Naht hat ewig gedauert und zwischendurch dachte ich, meine Nähmaschine fliegt mir um die Ohren. Du liebe Zeit, das hat vielleicht gescheppert und gerappelt...



Ich hoffe nur, wenn ich die in Gebrauch habe, dass sie niemand wirklich benutzt, ha ha. Die sind doch nur zu Dekoration. Aber erklär das mal jemandem.... :))


Ich bin dabei, bei Ankes Creadienstag!

Kommentare:

  1. Wow sind die schön! Das Muster rechts oben in der Übersicht finde ich toll. Ich muss das unbedingt auch mal probieren, bin aber auch so schrecklich ungeduldig. Liebe Grüße Michaela

    AntwortenLöschen
  2. oh, schwarz find ich noch viel schöner als blau! und stoff-servietten finde ich auch toll. wusste nur nicht, dass man für shibori eine halbe werkstatt braucht. :)
    viele grüße
    die frau s.

    AntwortenLöschen
  3. Die sind ja mal richtig toll!!! liebe Yna.
    Ich hätte vermutlich auch Sorge, dass sie jemand benutzt - obwohl???
    Dann könntest du immer wieder nachproduzieren. Das wäre doch auch nicht schlecht, oder?
    Ich warte ja noch drauf, dass du dein Stäbchenparkett auch zum Färben benutzt - grinsbreit.

    liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lach nicht. Habe ich nämlich schon versucht. Leider färbt das Holz ab, das sah dann nicht so toll auch :))

      Löschen
  4. Wieder ganz tolle Ergebnisse. Obwohl ich beim Färben dann doch eher auf das klassische blau stehe, keine Ahnung warum.
    Herzlichst Ulla

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Yna,
    was für tolle Muster.
    Die Arbeit hat sich gelohnt.
    Liebe Grüße, Kerstin

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Yna, die gefallen mir wirklich gut! In schwarz-weiss haben sie einen wunderbar zeitlosen und eleganten Stil. So würde ich das auch irgendwann gerne mal machen. Das passt farblich besser in unsere Wohnung als die klassisch blaue Variante, obwohl auch die sehr schön anzusehen ist. Alles Liebe und danke fürs Zeigen :-) Nadia

    AntwortenLöschen
  7. Schwarz, nicht schlecht, liebe Yna. Ich würde meine auch nur zur Dekoration auf den Tisch legen. Vielleicht kannst du unauffällig eine Papierserviette in die schönen Stoffservietten schummeln ;) !
    Herzliche Grüße
    Cora

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Yna,
    in schwarz gefallen mir die Muster gleich nochmal besser! Wäre wirklich schade, wenn jemand damit seinen Bolognese-Mund abwischt...
    Liebe Grüße zu Dir und einen schönen Abend,
    Tanja

    AntwortenLöschen
  9. du hast es ja inzwischen zu einer wahren shibori-meisterschaft gebracht! meine hochachtung!! nach dem sonnendruck könnte ich jetzt eigentlich auch mal damit anfangen..
    liebe grüße
    mano

    AntwortenLöschen

+++ Ich freue mich über jeden Kommentar.+++
Mit dem Absenden deines Kommentars bestätigst du, dass du meine Datenschutzerklärung gelesen hast und akzeptierst +++