Mittwoch, 11. Dezember 2019

OH, TANNENBÄUMCHEN, OH TANNEN... | Weihnachtsbaum ToGo im Türchen Nr. 11

24-Tage-Advent Aktion

Na, habt ihr schon euren Weihnachtsaum? Oder kommt der erst kurz vor Heiligabend ins Haus? Wir haben hier schon lange keinen mehr, was vielleicht daran liegt, dass wir eh an Weihachten fast nie Zuhause waren. Jetzt suche ich hin und wieder mal nach einer Alternative. So in Klein, sehr handlich, auch für unterwegs geeignet... ;)

Und am besten aus Holz. Besser gesagt aus Stäbchenparkettresten. Hier muss man auch gar nicht so viel sägen, wie beim Stern aus Türchen Nr. 5 (Guckst du hier!) Und? Habt ihr Lust ein Bäumchen zu bauen?

Was braucht ihr für einen kleinen Baum?

MATERIAL:
• 3 Hölzchen 16cm x 2,3cm, (2 Schnitte)
• 5 größere und 3 kleinere Kugeln (durchgebohrt)
• evtl. Buchstabenperlen
• Schnur

WERKZEUG:
Lineal und Stift (zum anzeichnen, wo gesägt und gebohrt wird)
Säge (Gehrungslade)
Bohrer (am besten im Bohrständer)
Schmirgelpapier

Die Maße zum Sägen findet ihr in der Zeichnung unten. Ihr benötigt also nur 2 Schnitte für die 5 Teile. Beim Bohren ist ein Bohrständer hilfreich. Es wird gleichmäßiger und die Verletzungsgefahr ist geringer. Gerade wenn es sich um solchen kleinen Teile handelt muss man auf seine Finger achtgeben!

Die Kanten rundherum ein bisschen glatt schmirgeln und dann kann man auch schon mit dem Auffädeln beginnen. (Was man hier verwendet, bleibt natürlich jedem selbst überlassen).

Die Schnur wird am Ende einfach verknotet. Oben eine Schlaufe binden, damit ihr das Bäumchen aufhängen könnt. Fertig ist der Weihachtsbaum ToGo ;)

Sollten wir demnächst mit dem Wohnmobil bereits zu Weihachten unterwegs sein, können wir den Baum auf jeden Fall mitnehmen... schmutzt nicht, nadelt nicht und nimmt auch nicht viel Platz weg.

2016 habe ich diesen Baum schon einmal gemacht. (Seht ihr hier!) Damals habe ich das Holz weiß gestrichen, graue und schwarze Perlen verwendet und die Holzteile noch zusätzlich bestempelt. Wer mag kann das Bäumchen auch richtig bunt anmalen oder bekleben.

Heute gibt es 2 Bäumchen in Natur. Ohne Schnick und Schnack. 2 Bäumchen, die ich verschenken möchte. Auch wenn ihr schon eine Baum habt.... für so einen Kleinen findet sich doch immer ein Plätzchen.

Was müsst ihr dafür tun?  

Schreibt mir in den Kommentaren, ob euer Baum schon steht? Oder wartet ihr bis zum 23. Dezember? Oder gibt es vielleicht gar keinen Baum??? Ihr habt wieder Zeit bis Mitternacht!!! Vergesst nicht mir eure Mailadresse zu hinterlassen oder dafür zu sorgen, dass ich leicht Kontakt aufnehmen kann. Die Glücklichen werde ich zeitnah benachrichtigen. Ein Kommentar auf Instagram erhöht übrigens eure Chance ;)


Sonntag, 8. Dezember 2019

WEIHNACHTS-GESCHENK-BOXEN | Adventskalender Türchen Nr. 8

24-Tage-Advent Aktion

Heute habe ich eines meiner Lieblings DIY's für euch. Geschenkboxen. (Und eine kleine Überraschung!!!) Schließlich ist bald Weihnachten und da benötigt man eine ganze Menge Schachteln. Und die kann man sich ganz leicht selbst falten. Aus alten Papierresten, Zeitungspapier, Magazinseiten oder dem alten Geschenkpapier vom letzten Jahr.... ein schönes X-Mas-Origami!


So eine kleine Schachel macht sich auch gut auf einem gedeckten Tisch. Ein kleines Präsent für liebe Gäste beim alljährlichen Weihnachtsessen. Was für eine schöne Bescherung!

Was ihr für solch eine Origami-Schachtel benötigt ist nicht viel. Nur einen Bogen quadratisches Papier. Keine Schere, keinen Kleber. Klingt gut? Ist gut!

Und wenn man mal angefangen hat, kann man gar nicht mehr aufhören. Daher habe ich für euch hier die Faltanleitung noch einmal aufgezeichnet. Ist wirklich ganz einfach. (Ich sage ja immer, wenn ich das verstehe, dann versteht das jeder, ehrlich. Es gab schon Anleitungen, da habe ich mir tagelang Videos angeschaut und es trotzdem nicht verstanden ;) Aber das hier ist einfach.



Wenn man eine von zwei Schachteln etwas kleiner macht, kann man sie auch ganz prima zusammenstecken. Und schon hat man eine perfekte Geschenkschachtel.

Und genau zwei dieser Geschenkschachteln möchte ich heute verschenken!

Inhalt? Wird nicht verraten. Lasst euch überraschen. (Ich verrate nur soviel: ein kleines DIY, das ich im November auf meinem Blog gebastelt habe.)
Was ihr tun müsst? Hinterlasst einfach bis heute abend Mitternacht einen Kommentar und schon seid ihr dabei. Vergesst nicht, mir eure Mailadresse zu nennen oder stellt sicher, dass ich sie auf eurem Blog finde. Das war's auch schon. Die Gewinner gebe ich dann zeitnah bekannt. Ein Kommentar auf Instagram erhöht die Chance auf ein Geschenk ;)


Ich wünsche euch viel Glück.



Donnerstag, 5. Dezember 2019

WEIHNACHTSSTERNE AUS HOLZ | Adventskalender Türchen Nr. 5

24-Tage-Advent Aktion

Weihnachtssterne? Gerne! {Und ein Geschenk für euch!}

Auch nach 3 Büchern zum Thema Weihnachtssterne, bin ich seltsamerweise noch nicht am Ende mit meinen Ideen. Nach den ersten 2 Büchern, in denen es nur um Papiersterne geht, findet ihr in meinem dritten Buch auch Sterne aus anderen Materialien. Zum Beispiel: Holz! Und ihr wisst, ich habe einen unerschöpflichen Vorrat an Stäbchenparkett.... ;)  Alle meine Bücher seht ihr oben in der Rubrik "My Books" und rechts in der Leiste findet ihr das Neueste ;)

Warum bin ich da eigentlich nicht früher drauf gekommen? Zugegeben, die Sterne sind ein bisschen  schwer für den Weihnachtsbaum, aber sie eigenen sich perfekt als Untersetzer. Zum Beispiel für den heißen Tee nach einem frostigen Spaziergang und natürlich für Kerzen. Und die kann man ja das ganze Jahr über aufstellen.

Für so einen Stern benötigt man gar nicht so viel Material. Er besteht aus nur 4 kleinen Leisten (23mm x 160 mm/Stärke 8mm)  Die Schnittangaben habe ich euch aufgezeichnet. Und auch, wie ihr den Stern zusammenklebt.

Als erstes werden die 4 Leisten in der Mitte durchgesägt. Und dann an jeder Kante in einem Winkel von 45 Grad abgeschnitten. Das geht natürlich am besten mit einer ordentlichen Gehrungssäge. (Bei dem Model oben rechts ist nur eine Kante angeschrägt) Dann alle Kanten mit Schmirgelpapier bearbeiten. Dabei darauf achten, dass ihr die Kanten nicht rund schmirgelt.

Dann die 8 Holzflügelchen mit Holzleim zusammenkleben. Wie? Seht ihr auf der Vorlage oben.

Am besten lässt man den Kleber ein paar Stunden richtig gut antrocknen, bevor man die Holzsterne erneut schmirgelt. Kleine Lücken kann man mit einer gleichfarbigen Holzpaste ausgleichen und nochmals schmirgeln. Anschließend mit einem Holzöl leicht einölen. Wer mag, kann noch ein Loch bohren für eine kleine Lederschnur. Fertig!

Und? Ist das nicht ein prima Untersetzer? Also ich liebe das Teil. Kann man natürlich auch aus verschiedenen Holzarten herstellen. Hier seht ihr helle Sterne aus Ahornholz und einen dunklen Stern aus geräucherter Eiche.


Und warum erzähle ich euch das alles? 

Weil ich euch gerne einen Stern schenken möchte. Schreibt mir einfach in den Kommentaren, wofür ihr den Stern nutzen würdet und ob ihr lieber den hellen, oder den dunklen Stern mögt. Ich werde je einen Stern verschenken. Die Verlosung läuft heute am 5.12.19 bis Mitternacht!!! Vergesst nicht mir eure Mailadresse zu hinterlassen oder dafür zu sorgen, dass ich leicht Kontakt aufnehmen kann.
Die Glücklichen werde ich zeitnah benachrichtigen. Meldet euch dann innerhalb der nächsten 24 Std. sonst lose ich erneut aus. Ein Kommentar auf Instagram erhöht eure Chance.