Mittwoch, 10. Mai 2017

HANDMADE BUTTONS | DIY Knöpfe aus Fimo...

Heute gibt's Knöpfe. Selbstgemachte Knöpfe. Zugegeben, unter die Kategorie: "Wollte ich immer schon mal machen" fällt das heute DIY sicher nicht. Eigentlich bin ich nämlich gar kein so großer Fimo Fan. Aber was nicht ist...

Handmade Buttons | Selbstgemachte Knöpfe


In einer Ausgabe eines Marie Claire Magazine habe ich kleine Porzellanknöpfe entdeckt. Die fand ich so hübsch, dass ich dachte, kann man doch bestimmt auch irgendwie selber machen, oder? Klaro! Ein bisschen Fimo kneten, rollen, schneiden. (Stanzen geht natürlich auch). Und natürlich Löcher stechen. 2 oder 4, ganz wie man mag. Trocknen lassen.

Handmade Buttons | Selbstgemachte Knöpfe aus Fimo


Dann die kleinen Rohlinge mit Serviettenkleber einpinseln und mit kleinen Stückchen Serviette bekleben. Davon habe ich 'ne ganze Menge, denn bei jedem Besuch beim Möbelschweden fällt immer gaaanz zufällig ein Päckchen in den Einkaufswagen... kennt ihr ja... dann noch mal vorsichtig die Löcher durchstechen und erst mal wieder antrocknen lassen.

Selbstgemachte Knöpfe aus Fimo | beklebt mit Serviettenpapier


Anschließend noch mal mit dem Serviettenkleber alles versiegeln und richtig trocknen lassen. Das geht am besten, wenn man die Knöpfe aufspießt. Man kann sie von allen Seiten anpinseln, verklebt sich nicht die Finger und stellt sie dann einfach in ein Gefäß.

Selbstgemachte Knöpfe aus Fimo | beklebt mit Serviettenpapier


Dann heißt es wieder warten, bis Fimo und Kleber gut ausgetrocknet sind und dann kann man sie auch schon annähen. Mitwaschen kann man die aber eher nicht.  Da wären die Porzellanknöpfe doch wohl besser geeignet... aber als Deko machen sie sich schon mal ganz gut.

Selbstgemachte Knöpfe aus Fimo | beklebt mit Serviettenpapier | Dekoknöpfe




Kommentare:

  1. Oh ganz zart und fein, mag ich sehr, besonders mit dem Rasterdruck. Schöne Idee. Ganz liebe Grüße von Michaela...

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Yna,
    tolle Idee, die Knöpfe sehen super aus!
    Habe einen schönen Tag.
    Liebe Grüße, LENA

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Yna,
    die Knöpfe sehen echt toll aus. Schade, dass man sie nicht waschen kann. Da gibt es doch bestimmt auch irgendein Wundermittel damit das geht...

    liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  4. Oh, wie hübsch, liebe Yna. Dekoknöpfe für Kissen und Co, eine feine Idee!
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende für Dich.
    Cora

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Yna, ein Tipp, um die Knöpfe haltbar zu machen: Versiegle die Oberfläche mit "Dual-Coat" von Jolifin. Das ist ein UV-härtender Lack, mit dem ich meine Gel-Modelage der Fingernägel dauerhaft versiegle. Einfach wie einen Nagellack auftragen und 2 Min. unter das blaue Licht halten. UV-Lampen gibt es dort im Shop schon ganz klein zum zusammenklappen für wenig Geld. Meine Nägel sind nach 4 Wochen und täglicher Beanspruchung tadellos glänzend und ohne Kratzer. Für Knöpfe, die man waschen will, also bestens geeignet. LG Beatrice

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Beatrice, das ist mal ein super Tipp!

      Löschen
  6. Hallo Yna,
    bin gerade über Deinen Blog "gestolpert" ;-) und fand Deine tollen Knöpfe :-)
    Ich hatte mal eine Bluse mit einer Art Manschettenknöpfe ... Wenn man Deinen Knopf mit einem 2. kleinen Knopf Rücken an Rücken mit einem kleinen Steg dazwischen zusammennäht und mit 2 Knopflöchern (auf jeder der zu verschließenden Seiten eines) arbeitet, dann kann man etwas verschließen und den Knopf zum Waschen rausnehmen.

    Liebe Grüße
    Mika

    AntwortenLöschen

+++Ich freue mich über jeden Kommentar. Eine Sicherheitsabfrage ist leider notwendig. Ich bitte dafür um euer Verständnis.+++ Danke. Thanks. Merci.