Mittwoch, 9. September 2015

MMI DRUCKNÖPFE | schon immer sehr praktisch…

Ich fand Druckknöpfe früher niedlich. Diese kleinen Dinger aus Metall, die immer an den Puppensachen waren, oder an kleinen Blüschen und Röckchen. Ich glaube irgendwann mal wurden sie verdrängt vom Klettverschluss. (Zugegeben auch eine sehr praktische Erfindung…)


Früher musste man die Drucknöpfe umständlich annähen… Heute nimmt man einfach eine Zange. Vorausgesetzt man versteht die Bedienungsanleitung. Nicht, dass ich doof bin, aber Anleitungen lesen ist nicht meins. Bei mir muss sich alles von selbst erklären. Nach dem Motto: Sehen! Verstehen! Also habe ich erst mal ein paar gelbe Druckknöpfe weggehauen, ist eh nicht meine Farbe. Mich interessieren eigentlich auch nur die Metallknöpfe in der Box (von Tschibo übrigens).

So ganz überzeugt bin ich ja noch nicht. Aber vielleicht habe ich noch nicht das richtige Objekt zum ausprobieren gefunden. Oder ich hätte doch besser die Overlockmaschine für 999,00 Euro nehmen sollen :) Die wollte ich doch auch schon immer haben…
Mittwochs mag ich - bei Frollein Pfau.

Kommentare:

  1. diese zangen und die knöpfe sind super! :) ich finde das total praktisch.
    ärgerlich ist nur, wenn man eine seite vermackt hat und die knöpfe dann nicht zu gehen. die dinger wieder aus dem stoff zu bekommen ist nämlich fast nicht möglich.
    herzlich grüße und BIS BALD!!!!
    die frau s.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Dinger wieder rauspuddeln? So weit war ich noch gar nicht ;(

      Löschen
  2. Ein paar bunte Knöpfe habe ich auch weggehauen, danach habe ich mir dann auch mal die Anleitung durchgelesen - wie gut, dass Du mich an die Druckknöpfe erinnerst, man könnte ja mal etwas damit machen ;) !
    Liebe Grüße
    Cora

    AntwortenLöschen
  3. Hatte das Ding auch gerade im Supermarkt in der Hand... und hab es liegen gelassen. Gutes Werkzeug ist das meist nicht, was es scheinbar günstig zum Kaffee gibt.... Versuchs nochmal, vielleicht klappst doch.. .ich lese auch nie Gebrauchsanleitungen.
    Grüße von Michaela

    AntwortenLöschen
  4. Das Rausmachen geht auch mit der Zange, indem man das demitransparenten zylinderförmige Teil abmacht und die darunter versteckte Metallspitze auf eine Kante des inneren Druckknopfteils aufsetzt und zudrückt. Brutal, aber meist wirkungsvoll.
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich vergaß: Overlockmaschine für fast tausend Euronen? Überteuert? Du kriegst für 450 € schon gute Markenware...
      Astrid

      Löschen
    2. Danke für die Tipps, liebe Astrid. Besser als jeder Bedienungsanleitung :)

      Löschen
  5. Gerade gestern habe ich mir die Schachtel auch zugelegt. Ich hab gedacht zum ausprobieren geht das preismäßig. Hab mir schon gedacht, dass es am Original nicht herankommt. Aber vielleicht mal so zum ausprobieren auch auf Papier...... warum nicht. LG Kirsten

    AntwortenLöschen
  6. wie lustig, da haben wir nämlich etwas gemeinsam......Anleitungen aller Art sind auch null komma null meine Sache, learning by doing und wenn´s dann nicht funktioniert, ist es ein Sch... Apparat / Wekrzeug / o.ä.
    ich finde diese Zangen aber auch sehr praktisch, denn früher habe ich Ringdrucklnöpfe verwendet und das Anbringen ist etwas umständlicher :-(

    Liebe Grüße
    Nane

    AntwortenLöschen

+++Ich freue mich über jeden Kommentar. Eine Sicherheitsabfrage ist leider notwendig. Ich bitte dafür um euer Verständnis.+++ Danke. Thanks. Merci.