Freitag, 27. März 2015

DIY FOTOTISCH | für den perfekten Schuss von oben :)

So, jetzt ist mein Zimmer noch voller. Ich kann mich kaum noch drehen und wenden. Jetzt, wo ich auch gerade mal wieder den "Betonversandhandel" von Oh, Beton! übernommen habe...
Aber egal. Der Fototisch musste sein. Ich kann schließlich nicht jedes Mal meinen Schreibtisch umräumen. Also: ein paar Teile gekauft und zusammengebaut.

Ynas Design Blog, Fototisch, DIY

Die Platte habe ich einfach ein paar mal weiß lackiert und die Beine an der Unterseite verschraubt. Eigentlich wollte ich Rollen drunter machen, aber der Tisch ist so leicht, den kann ich auch so rumheben. Nur ein paar Füße zur Feinjustierung sind unten reingedreht.

Ynas Design Blog, Fototisch, DIY

Hinten habe ich noch solche DingsBumsKlemmen (?) drangeschraubt. Da kann ich dann Stäbe reinstellen und daran was festklemmen. (Also, so habe ich mir das zumindest vorgestellt).

Ynas Design Blog, Fototisch, DIY

Und schon ist wieder etwas weniger Platz! Na ja, ist ja schließlich ein Arbeitszimmer. Das Stativ ist bei mir aber eher Deko, da ich eigentlich alles aus der Hand schieße. Dass der Tisch so niedrig ist, hat natürlich seinen Grund: Vorher musste ich mich immer auf den wackeligen Hocker stellen, um ein Foto von oben zu machen. Jetzt geht das auch prima so :)
Ach ja, kleiner Tipp noch: Bei einer einfachen Holzplatte unbedingt von beiden Seiten streichen, damit sich die Platte nicht verbiegt. (So, wie bei mir am Anfang...:)

Ynas Design Blog, Fototisch, DIY

So, jetzt steht neuen Projekten nichts mehr im Weg. (Außer der Fototisch und die Lampen :)

Kommentare:

  1. Liebe Yna.
    wie schön, dass wir gerade diesen Einblick in Dein Arbeitszimmer hatten. :-)
    Ein Fototisch, ja, den bräuchte ich auch.
    Die Idee, ihn niedrig zu halten, finde ich super. Mir geht es nämlich genauso - wie oft stehe ich auf einem Hocker oder einer Leiter. Wenn mich so jemand sehen könnte - lieber nicht! ;-)
    Viele Grüße sendet Dir
    ANi

    AntwortenLöschen
  2. Danke, für den guten Tipp die Platte beidseitig zu bestreichen. Ich wusste gar nicht, dass die sich verbiegen kann. Ich überlege mir auch gerade einen Fototisch zu bauen oder besser gesagt bauen zu lassen. Ich mit meinen beiden linken Händen sollte da besser nicht ran.
    Wo hast du deine Lampen her, wenn ich Fragen darf? Ich suche gerade danach.

    Herzlichen Gruß
    Heike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die habe ich supergünstig über E-Bay gekauft. Gib einfach "Fotostudio Studioleuchten" ein, dann müsstest du hinkommen. Das hier war ein Set mit 3 Softboxen. Dann habe ich mir noch 2 Tageslichtlampen zugelegt... man weiß ja nie :)

      Löschen
  3. danke für den tipp mit den lampen - ich bin immer auf helles wetter angewiesen... und so einen tisch in der höhe wäre für mich auch genial, denn ich klettere auch immer auf stühle!!
    lg, mano

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Yna,
    klasse Idee! So geht es gleich viel leichter von der Hand. Schön, mal einen Einblick "hinter die Kulissen" zu bekommen. Und ganz lieben Dank für den Tipp! Einen guten Start ins Wochenende, Tanja

    AntwortenLöschen
  5. Sehr gut Yna! Bei mir ist immer unser kleiner Gartenklapptisch im Einsatz, aber so wirklich prickelnd ist das auch nicht, hat aber den Vorteil, man kann ihn,- wie der Name schon sagt,- weg-klappen.

    Liebe Grüße vom Ourdoor-Shooting aus Kapstadt
    Billa

    AntwortenLöschen
  6. Hallo!

    Ein einfaches, aber praktisches Hilfsmittel, um tolle Fotos zu schießen! Vor allem sparst du dir eine Menge Zeit, da du nicht lange brauchst um den Hintergrund für die Fotografien zu gestalten. Ich habe ein eigenes Arbeitszimmer/Studie, dass ich rein fürs Fotografieren eingerichtet habe. Mit der richtigen Lichtpositionierung und Farbgestaltung bekommt man so bei jedem Wetter und jeder Uhrzeit tolle Fotos!

    AntwortenLöschen
  7. Toll danke fürs zeigen ... überhaupt hast einen tollern Blog ... gerade zufällig entdeckt. Jetzt schau ich weiter ...
    LG Annette

    AntwortenLöschen

+++Ich freue mich über jeden Kommentar. Eine Sicherheitsabfrage ist leider notwendig. Ich bitte dafür um euer Verständnis.+++ Danke. Thanks. Merci.