Samstag, 29. März 2014

K93 | Raumkosmetik

Heute stelle ich euch mal unser Projekt K93 vor. Billas und mein zukünftiges "Atelier". Ich war ja zuerst ein wenig schockiert, als ich es sah, aber hallo? 2 kleine Räume, Wasser, eine Toilette, was will man mehr? (Und sogar noch eine Art Keller) Muss halt einiges getan werden.
Billa ist ja nun leider gerade in Südafrika, aber da bleibt noch genug für sie zu tun, wenn sie wieder da ist. Weil dann bin ich nämlich erst mal wieder 14 Tage weg :)))

Ynas Design Blog, DIY, Atelier renovieren
Renovieren würde ich das jetzt mal nicht nennen, was ich da gerade tue - eher Raumkosmetik. Ein bisschen überpinseln und gut ist.  Allerdings hatte ich mir die Streicherei der Holzwände nicht ganz so aufwendig vorgestellt. Egal, da müssen wir jetzt durch. Es wird so langsam. Jetzt ist auch das Wetter besser. Die letzten Tage bin ich dort beim Streichen eingefroren. Hatte ich erwähnt, dass es dort (noch) keine Heizung gibt? Auf alle Fälle freuen wir uns total, dass wir in Zukunft dort zusammen unserer Kreativität freien Lauf lassen können und endlich eine gemeinsame Werkstatt für die kleine Betonmanufaktur haben.

Ynas Design Blog, DIY, Atelier renovieren

Es ist noch einiges zu tun, aber ab Mai dürften wir dann soweit sein. Yeah! Das wird cool.

// K93 Rom-Cosmetics // This is our future studio. There is still a lot to do. Looks currently pretty creepy. I do not renovate - it is rather a kind of room cosmetics. The painting is more complex than I thought. For Billa there is still plenty to do when she's back :) We definitely look at the studio. Finally a place for our concrete factory.

Kommentare:

  1. Ui, das sieht nach Arbeit aus aber es wird sich lohnen. Holzverschalung geht wirklich gar nicht...
    Liebe Grüße und viel Spaß im neuen "Atelier",
    Dani

    AntwortenLöschen
  2. Ich würde jetzt echt lieber mit dir streichen, denn ich versinke hier gerade im (nicht selbst verursachten) Chaos. Und ich bin stolz auf dich,- das sieht ja schon um Klassen besser aus! Viel Spaß morgen beim Eintagsladen! Es grüßt die leicht gestresste Billa aus ihrem Kapstadt-"Urlaub"

    AntwortenLöschen
  3. Also das sieht ja schon mal sehr gut aus, so in rein weiß.......ich weiß aber aus eigener Erfahrung wie viel Arbeit das ist mit der Streicherei von Holzpaneelen.....ich hatte das schon mal an der Esszimmerdecke....und der Mann hat sich geweigert zu helfen.
    Also Hut ab, hast Du gut durchgehalten ;-)
    Wenn Ihr fertig seid, dann kann bzw. darf ich Euch ja vielleicht mal besuchen, ich finde das total klasse mit eigenem Atelier und träume die nächste Zeit nur davon......
    bis morgen
    LG Nane

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nane, ich würde mich riesig freuen, wenn du uns besuchen würdest. Also, du musst unbedingt kommen!! Das erwarten wir sogar!

      Löschen
  4. Hach, ich schaue wehmütig hinüber, wäre ich doch gern dabei, sowohl beim Schönstreichen, als auch beim Betongießen ... es fehlen hier sehr solch kreative Mitstreiter!
    Ich drück die Daumen, dass ihr ab Mai so richtig loslegen könnt!

    Liebste Grüße
    Katja

    AntwortenLöschen
  5. Das sieht nach Arbeit aus - aber wie es aussieht, geht es voran! Toll, ich wünsche Euch schon jetzt viel Erfolg und Spaß beim Arbeiten im Atelier, das klingt groß ;) !
    Herzliche Grüße, Cora

    AntwortenLöschen
  6. Hei, super - und da hattest du mal wirklich sehr recht ... so konnte das nicht bleiben.
    Aber ein Stück Arbeit ist so ein Projekt dann auch immer ...
    Hab eine kreative Schaffenszeit und sonnige Stunden
    Elisabeth

    AntwortenLöschen

+++Ich freue mich über jeden Kommentar. Eine Sicherheitsabfrage ist leider notwendig. Ich bitte dafür um euer Verständnis.+++ Danke. Thanks. Merci.