Samstag, 14. September 2013

Colorcode No. 38 Bo-Kaap

Das Bo-Kaap oder das Cape Malay Quarter gehört zu den Dingen, die man sich in Kapstadt unbedingt anschauen sollte. Viele der Bewohner sind Nachfahren der im 17. und 18. Jahrhundert von der Holländisch-Ostindischen Handelskompanie aus Indonesien, Sri Lanka, Indien und Malaysia verschleppten Sklaven. Sie haben sich ihre kulturelle Identität und ihren moslemischen Glauben bewahrt. Die Häuser sind restauriert und sehr farbenfroh gestrichen. Ein Besuch lohnt sich auf jeden Fall.

// Colorcode No. 38 Bo-Kaap // The Bo-Kaap or Cape Malay Quarter is one of the things that you should definitely have to visit in Cape Town. Many of the inhabitants are descendants of the slaves, were abducted by the Dutch East India Trading Company from Indonesia, Sri Lanka, India and Malaysia. (in the 17th and 18 Century). They have preserved their cultural identity and their Muslim faith. The houses are restored and very colorful painted. Well worth a visit.


1 Kommentar:

  1. klasse Foto, tolle Farben, ich mag bunte Häuser. Unseres ist immerhin auch gelb ( mit einem Stich in´s ocker ).
    Mit dem Internet hatte ich die ganze Zeit auch meine liebe Mühe, ständig war es weg, lag am neuen Router. Der Mann hat alles ausprobiert und es ist trotzdem dauernd ausgefallen, dann mit der Telekom telefoniert, seitdem ist es jetzt in Ordnung.
    Das macht wirklich keinen Spaß, wenn man dauernd "raus geschmissen" wird.
    LG Christiane

    AntwortenLöschen

+++Ich freue mich über jeden Kommentar. Eine Sicherheitsabfrage ist leider notwendig. Ich bitte dafür um euer Verständnis.+++ Danke. Thanks. Merci.