Mittwoch, 30. Januar 2013

Auf ein Wort, oder zwei.

Abschließend zu unserem Kurztrip nach Marrakesch, hier noch mal ein paar Bilder und ein paar letzte Worte. Ich liebe das Kunsthandwerk in Marokko. Den Schmuck, die Lampen und Kerzen, die Keramik, die Gewürze, alles. Aber ich kann einfach nichts kaufen in Marokko. Ich kann nicht handeln, das ist das Problem auf dem Markt. Und französisch spreche ich leider auch nicht. Es wirkt immer abweisend und arrogant, wenn man versucht klar zu machen, dass man etwas nicht möchte. Da lasse ich es lieber gleich. (Spart Nerven und Geld.)

// In a word or two.
Finally, to our short trip to Marrakech, here are a few pictures and a few last words. I love the arts and crafts in Morocco. The jewelry, lamps and candles, pottery, spices, everything. But I just can not buy anything in Morocco - I can not haggle, that's the problem in the market. And I speak no French. It always seems so arrogant in trying to make it clear, that you do not want something. So I preferred to buy nothing. (Saves stress and money.)


Strohdach im Souk, Marrakesch


Und mit dem Fotografieren ist das auch so eine Sache. Man soll etwas kaufen! Nicht fotografieren! Das war dieses Mal so anstrengend, dass wir in den Souks eigentlich so gut wie keine Fotos gemacht haben. Ich habe meine große Kamera erst gar nicht hervorgeholt. Nur auf dem großen Platz, wo wir viel Zeit in den Cafés verbracht haben. Am liebsten hätte ich aber alles fotografiert. Die Menschen. Die Häuser. Die Fenster. Die Türen...alles!

And taking pictures is sort of a problem. You should buy something! Do not photograph! It was this time so exhausting that we actually made ​​almost no photos in the souks. I have not taken out my big camera. Only in the great square, where we spent a lot of time in cafes. I would love to photograph everything. People. The houses. The windows. The doors ... everything!


Marrakesch, Zeichnung auf Tor


Wir waren nun zum dritten Mal in Marrakesch und ich finde es immer schwieriger sich dort zu bewegen. Die Stadt quillt über. Sie ist laut. Und die Luft ist extrem schlecht. 1001 Nacht hat man eigentlich nur in den superteueren Hotels und wenn man sich überall hinfahren lässt. Unser RIAD war klein, versteckt und nett und wir sind überall zu Fuß hin gelaufen. So haben wir zwar dieses mal nicht so viele Fotos, aber auf jeden Fall wieder eine Menge neuer Eindrücke mitgebracht.

We were now for the third time in Marrakech and it is increasingly difficult to move there. The city is overflowing. It's loud. And the air is extremely bad. 1001 nights you only have in the super expensive hotels and if you go anywhere you want by Taxi. Our Riad was small, hidden and nice and we walked everywhere on foot. So this time we do have not so much photographed, but definitely brought back a lot of new impressions.


Kosybar in Marrakesch




Kommentare:

  1. Liebe Yna,
    ich hab gespannt die Posts über Marrakesh verfolgt, denn ich hatte überlegt, spontan im April/Mai dort einen Kurzurlaub zu machen (die Flüge sind gerade im Angebot). Allerdings bin ich jetzt doch ein bisschen verunsichert, denn 1. wäre ich alleine (der Mann kann leider nicht) und das ist dort evtl. etwas nervig?, 2. wäre damit wohl eine Unterkunft sehr teuer? und 3. ja, das Problem mit dem Fotoschießen und Menschen drauf, und ich möchte doch immer so gerne schöne Fotos mit nach Hause bringen...
    Ach, ich weiß nicht... Hast Du einen Bauchgefühlstipp? Ja/Nein?
    LG /inka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Inka,
      au weia, ich wollte niemandem die Stadt vergraulen. Wie man dort zurecht kommt, ist immer auch eine Sache des eigenen Selbstbewußtseins. Ich würde mit Sicherheit dort nicht alleine als Frau hinreisen. Aber eigentlich ist es kein Problem. Marrakesch ist gegenüber anderen Städten sehr weltoffen. Und auch als Frau hat man keine Probleme. Man muss sich nur zu wehren wissen und nicht auf die allgemein üblichen Tricks reinfallen. (So wie ich mit meiner Bemalung auf der Hand :)
      Was die Unterkünfte anbelangt - nein man muss nicht teuer wohnen. Das RIAD in der Medina, in dem wir gewohnt haben war günstig und sehr schön. Man muss halt nur durch ein paar enge, dunkle Gassen wandern, um auf einen richtigen Weg zu kommen. Wenn du noch nie da warst, fahr hin. Es ist auf jeden Fall ein Erlebnis. Vielleicht kannst du ja besser handeln als ich. LG Yna

      Löschen
    2. Lieben Dank für Deine Antwort. Im Handeln bin ich eigentlich ziemlich gut... ;) Ich muss mir jetzt also nur noch überlegen, ob ich Lust habe, die Stadt alleine zu erkunden (Städte lasse ich normalerweise beim Alleinereisen eher aus).
      LG /inka

      Löschen

+++Ich freue mich über jeden Kommentar. Eine Sicherheitsabfrage ist leider notwendig. Ich bitte dafür um euer Verständnis.+++ Danke. Thanks. Merci.