Dienstag, 26. Juli 2016

DIY SCHMUCKSCHÄLCHEN | zartrosa oder bleu…

Ja, ich gebe zu, ich stehe im Moment auf Pastelliges. Und deshalb habe ich heute was Neues für euch. Kleine Schmuckschälchen aus luftiger, weißer Modelliermasse.

Die sind wirklich ganz schnell gemacht (bis auf die Trockenzeit) und auch ganz hübsch zum Verschenken.

Einfach eine Kugel aus der Modelliermasse formen und in eine vorhandene Form drücken. Den Rand dann erst mal mit dem Cutter abschneiden. Das rauspuddeln aus der Form ist etwas schwierig, aber da der Rand anschließend wieder verformt wird, nicht ganz so schlimm.

Mit Wasserfarbe lässt sich das Schälchen schön transparent colorieren. Am besten später noch eine Lackschicht zum Schutz auftragen. Das gibt dem Ganzen dann auch noch mal den Charakter einer kleinen Porzellanschale. Das war's auch schon. Ging doch ganz fix, oder?





Ein Fall für den Creadienstag. Verlinkt mit Ankes Creadienstag #238 :)

Freitag, 22. Juli 2016

FLOWER FRIDAY | Reste in Rosa…

Letzte Woche habe ich von meiner lieben Freundin Frau G. einen Blumenstrauß zu unserem 1. Hochzeitstag bekommen :) Nun habe ich das gute Stück ein wenig zerfleddert und mir die Blüten rausgezupft, die noch schön waren. Mir tut's immer weh, wenn ich einen Blumenstrauß wegwerfen muss...

Ynas Design Blog | Rosafarbene Mini Nelken
Und da ich ganz zuuuufällig mit der selben Freundin heute beim Möbelschweden war und ein paar neue Väschen gekauft habe.... mussten die natürlich auch gleich bestückt werden. Logo!

Ynas Design Blog | Rosafarbene Blumenreste
Rosa mag ich ja momentan sehr gerne. Ist ja nicht jedermann Sache :) Aber so hin und wieder ein bisschen Pink ist schon o.k., oder?

Ynas Design Blog | Rosafarbene Blüten
Ynas Design Blog | Flower Friday
Heute verlinke ich mich mit Helga von Holunderblütchen, deren bunter Strauß heute nun eher das Gegenteil von meinem ist :)

Ynas Design Blog | Flower Friday | Rosafarbene Mininelken




Euch allen wünsche ich ein schönes, sonniges Wochenende.

Donnerstag, 14. Juli 2016

ÄRMELLOSE BLUSE | Ratzfatz selbst genäht…

Vor einiger Zeit habe ich eine einfache, hellblaue Bluse bei Zara gekauft - einfach nur zum reinschlüpfen. Genau mein Ding. Und schon habe ich mich geärgert, dass ich nicht auch noch die Bluse in Weiß genommen habe.... Aber, eigentlich sah sie ja fast so aus, wie das Kleid, was ich mir zur Hochzeit genäht habe (hier). Also warum nicht auch hier den Schnitt übernehmen?

Ynas Design Blog | Bluse nähen



Ärmellos, Kragenlos, Knopflos. Also ganz einfach. Ohne viel SchnickSchnack. Na gut, der Stoff ist elastisch, da hat's an ein paar Stellen ein bissl beim Nähen geklemmt. Die Halsnaht musste ich zweimal machen, aber das geht ja noch.

Ynas Design Blog | ärmellose Bluse nähen
Die Bluse ist genau das Richtige für heiße Tage. Einfach reinschlüpfen und wohlfühlen. Perfekt.

Ynas Design Blog | ärmellose Bluse mit leichter Rüschenkante
Und weil ich den Schnitt jetzt schon mal habe, liegt auch schon das nächste Stöffchen mehr oder weniger zugeschnitten in meiner Nähe, aber da muss ich mir noch etwas besonderes einfallen lassen :) Bis dahin trage ich Grün!



Dienstag, 12. Juli 2016

12 VON 12 | ein Tag aus meinem Leben…

Nicht sehr spektakulär dieser Tag heute, aber das kann man schließlich vorher nicht wissen, oder?
Fängt erst mal mit einem Frühstück an. Und da gibt es bei uns schon seit Wochen Erdbeeren. Unser täglich Müslifrühstück gibts auch heute...

Erdbeeren zum Frühstück
Danach bin ich schnell hoch in den Garten und habe versucht, das Gras wachsen zu hören. O.K. hat nicht geklappt, obwohl ich mich ganz flach auf den Bauch gelegt habe... Wir haben nämlich neues Gras eingesäht und es ist so spannend zuzuschauen, wie schnell der neue Rasen wächst. So zart und fein und fern von dem ganzen Unkraut, dass sich irgendwann dort ausbreiten wird.

Das Gras wachsen hören
Danach habe ich mich mehr oder weniger lustlos an mein nächstes Nähprojekt gemacht. Ist noch nicht ausgereift, daher kann ich dazu noch nicht viel sagen... ;(

Bluse aus Jeansstoff nähen
Das hängt vielleicht auch damit zusammen, dass ich mal wieder versucht habe einen Stempel zu schnitzen. Aber, wie bitteschön soll man auf eine dunkelgraue Stempelgummiplatte eine Bleistiftzeichnung übertragen? Der Bastelladen meines Vertrauens hatte irgendwann statt der hellbeigefarbenen, nun diese dunklen Platten. Wie blöd ist das denn bitte? Geht überhaupt nicht. Weg. Müll. Kauf ich nicht mehr! Ging nicht mal mit Kohlepapier. (Ja, ich habe so was noch).

Stempel schnitzen
Dann hatte ich überhaupt keine Lust mehr auf irgendwas...  Ach ja, ich wollte mich ja vorbereiten. Habe nämlich überlegt, demnächst mal wieder zu fasten. Und da wollte ich euch ganz toll was erzählen und habe so im Netz recherchiert ....und jetzt habe ich dazu eigentlich auch keine Lust mehr. Denn wenn man sich mal genauer damit beschäftigt, fragt man sich dann doch, was soll das Ganze eigentlich?
Zum Beispiel, das Thema "Entschlacken"! Spätestens seit dem Buch Darm mit Charme wissen wir ja alle, dass der Darm kein Ofenrohr ist, an dessen Wänden sich irgendetwas festsetzt. Und auch sonst setzt sich in einem gesunden Körper nichts ab. Nicht Verwertbares wird über den Darm oder die Nieren ausgeschieden. Punkt!
Die Liste der "Leiden", die man mit Heilfasten lindern kann ist lang, aber wissenschaftlich ist überhaupt nichts belegt.
Übrigens: Komplett in den Bereich der Geschäftemacherei gehört auch das sogenannte DETOX. Also die ganzen, teuren Pülverchen, die angeblich von innen reinigen. Gereinigt wird hier nur der Geldbeutel. 
Tja, ich gebe ja auch zu, ich mach's ja nur um etwas abzunehmen, und da sind wir beim Thema JoJo-Effekt. Also lasse ich das mit dem Fasten jetzt.

Fastenkur planen
Dann habe ich mal geschaut, wer alles ein Oh, Beton! Buch gewonnen hat und die Adressen zusammengestellt. Wenigstens etwas sinnvolles für heute.

Oh, Beton Bücher Verlosung
Zwischendurch nötige ich mich immer wieder viel zu trinken. Ich bin da nämlich etwas schludrig. Seit ich einen Wasserfilter (in hübschem Rosa) auf dem Tisch stehen habe, fällt mir das etwas leichter, obwohl mir das Wasser, wenn's da so rumsteht, im Moment zu warm ist. Ich mag nämlich kaltes Wasser aus dem Kühlschrank viel lieber...

Und immer schön viel trinken...
Nagut, zwischendurch muss man auch mal ein bisschen Haushalt machen. Die Wäsche stapelt sich im Korb. Aber mal ganz ehrlich, bei den Temperaturen bügeln, ist doch der Horror, oder?

Wäscheklammern aus Holz

Zwischendurch mal eine Kleinigkeit essen. Nix dolles, ich gehe ja heute Abend noch mit meinen Mädelsweg. Käsebrot und ein bisschen Paprika muss reichen...

Käsebrot
Dann kommt meine liebe Freundin Frau G. und bringt ein paar ihrer afrikanischen Stoffe mit, die sie im Urlaub erstanden hat. Ich soll ihr dabei helfen, ein paar Kissen und vielleicht eine Tischdecke zu nähen, bevor der Sommer endgültig vorbei ist. Da muss ich mich aber beeilen...

Bunte Stoffe aus Afrika
Dann wird es Zeit, sich umzuziehen. Heute ist Dienstag. Mädelsabend. (Ja, ja, die Dienstagsfrauen). Ist es warm draußen? Wird es frisch heute Abend? Gibt es Regen? Irgendwie weiß man in diesem Sommer ja nicht, was man anziehen soll. Am besten man geht als Zwiebel, da hat man alle Möglichkeiten :)

Kleiderfrage
Unsere heutige Location? Coole Kneipe am Woog. Der Große Woog ist übrigens ein Naturbadesee am Ostrand der Innenstadt. Ich bin dann also mal weg.

Der große Woog in Darmstadt
Das waren meine 12 von 12 im Juli. Und ich hoffe, dass der nächste Tag etwas spannender wird. Mal keine Arbeit ist zwar auch schön, aber so völlig planlos die Zeit verplempern, ist irgendwie auch unbefriedigend? Gut, dass ich wenigstens meine Mädels getroffen habe :)

Heute verlinkt mit Draußen nur Kännchen. 12 von 12.



EIN TUSCH | für die glücklichen Gewinner...

Wow, ich bin echt geplättet. So viele Teilnehmer hatte ich gar nicht erwartet. Ich dachte, das Interesse an Beton sein schon wieder abgeklungen. Aber, wie man an euren Kommentaren sieht...!?

Und weil ich mich so über euer Interesse freue, habe ich beschlossen, noch 3 Bücher drauf zu packen und statt der 3 nun also 6 Bücher zu verlosen. Und unter allen, die kein Buch gewonnen haben, verlose ich nun auch noch ein DIY Beton KIT. Bäm!

Übrigens: Billas und meine ersten Betonversuche sahen damals auch alles andere als lecker aus :) Aber wir waren trotzdem total stolz auf unsere ersten Werke. (schaut ihr hier und hier). In der Zwischenzeit wurde ziemlich viel experimentiert und verbessert. Wir beliefern eine Werbeartikelfirma mit Magneten. Haben Magnete für eine Messe in Paris hergestellt und Türstopper für eine Hotelkette in Hamburg gemacht. Und schließlich ist unser gemeinsames Buch Oh, Beton! entstanden. Das macht doch Mut, oder?

Und mit dem Arbeiten an unserem Buch haben wir den Werkstoff ins Haus geholt. Betondeko ist nämlich alles andere als kalt und klotzig. Und so sind ein paar hübsche Teile entstanden. Die ihr demnächst alle selbst machen könnt :)





Ich habe dieses mal eigenhändig die Glücksfee gespielt. Nun denn, ein Buch gewonnen, haben:

Yvette von Engel und Banditen
Renate alias Titatoni
Mano von Manos Welt
Sibylle K
Melli
Lena von Grey Crown

Alle, die also nun kein Buch gewonnen haben, sind noch mal im Lostopf durchgeschüttel worden. Und das DIY Beton KIT geht an:

Anja (Anonym)

Ich werde euch in den nächsten Tagen eine Mail schicken, damit ihr mir eure Adressen schicken könnt, danach werden die Päckchen so schnell wie möglich auf die Reise gehen. Und dann bin ich natürlich gespannt, welche Projekte ihr euch aussucht. Vielleicht mögt ihr das Eine oder Andere ja mit mir teilen?